Wie jedes Jahr wird es auch dieses Jahr eine neue Version der FIFA 20 UT Web App geben. Diese könnt ihr dann auf Easports.com auf eurer jeweiligen Sprache abrufen.

Wann wird die FUT 20 Web App erscheinen?

In den letzten Jahren ist die Web App für Ultimate Team immer maximal zwei Wochen und minimum eine Woche vor dem Spiel erschienen. Dieses Jahr wird FIFA 20 am 27. September 2019 erscheinen, dass bedeutet ihr könnt mit der Web App am 12. September bis zum 20. September rechnen. Meistens ist sie an einem Donnerstag erschienen.

Was könnt ihr alles mit der Web App machen?

Alles was ihr auch im Spiel machen könnt. Die Frage ist eher: Was könnt ihr nicht machen? Ihr könnt keine Spiele absolvieren und ihr könnt auch keine FIFA Points kaufen. Außerdem könnt ihr auch nicht die FIFA Points aus FIFA 19 nach FIFA 20 transferieren. Das geht nur im eigentlichen Spiel. Trotzdem könnt ihr FUT Packs öffnen, Spieler tauschen, kaufen und verkaufen und SBCs könnt ihr auch lösen.

Lohnt es sich die FIFA 20 Web App zu benutzen?

Ja, absolut. Du hast nämlich schon vor dem Release von FIFA 20 die Chance ein halbwegs gutes Team zu formen. Du hast auch die Chance einige FIFA Münzen zu bekommen. Das hängt natürlich einzig und allein von deinem „Pack Luck“ ab. Bei uns war es im letzten Jahr so, dass wir direkt zu Beginn in der Web App einige gute Spieler ziehen konnten. Zum Beispiel war Sergio Aguero dabei. Den haben wir anschließend verkauft und konnten somit ziemlich gut ins neue FIFA Jahr starten.

FUT 20 vorher nachher

Kann man den Hack schon für die FUT 20 Web App nutzen?

Ja, das kannst du! Das ist einer der größten Vorteile überhaupt. Am Anfang des Spiels gibt es nämlich noch viele Bugs und Glitches im Spiel, welche du ausnutzen kannst. Somit kannst du dir auch kostenlose FIFA 20 Münzen generieren, in dem du einfach unseren Generator verwendest. Diesen werden wir pünktlich zum Start von FUT 20 veröffentlichen. Er wird wie jedes Jahr einwandfrei funktionieren und dafür sorgen, dass du keinen einzigen Cent im Spiel ausgeben brauchst.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein